Lesung Marcia Zuckermann

"Mischpoke"

Freitag, 31.03.2017 - Stadtbücherei Neustadt (im Klemmhof)
20.00 Uhr
Eintritt: 8,00 Euro, Mitglieder des Literarischen Forums 5,00 Euro
Telefonische Reservierung und Vorverkauf: Buchhandlung Quodlibet, Kellereistraße 10, 67433 Neustadt, Tel. 06321/88930 und Stadtbücherei Neustadt, Telefon: 06321/48413-0

Eine Veranstatlung in Kooperation mit dem Literarischen Forum e.V., der Stadtbücherei Neustadt und der Buchhandlung Quodlibet.

Marcia Zuckermann - Copyright Marion Vierling Marcia Zuckermann - Copyright Marion Vierling

Mischpoke ist ein großartiger Familienroman, in bester Tradition jüdischer Erzählkunst geschrieben. Eine turbulente Familiensaga, spannend und handlungsreich, voller Tragik und Komik.

 

Es ist die Geschichte der Familie Kohanim: Samuel, seine Ehefrau Mindel und ihre sieben Mädchen. Die „sieben biblischen Plagen“ wie die Kohanim-Töchter genannt werden, strapazieren die väterliche Geduld: Selma, die mit ihrem religiösen Spleen alle meschugge macht, Martha, die am laufenden Band haarsträubende Lügengeschichten erfindet, Fanny, die nicht unter die Haube zu bringen ist, der Wildfang Elli ... – und schließlich Franziska, „die Katastrophe auf Abruf“, bildschön, stolz und eigenwillig.

 

Nach dem Ersten Weltkrieg sucht die Familie Kohanim Zuflucht in Berlin. Während Martha in gehobene Berliner Kreise einheiratet, lässt sich Franziska mit dem jüdischen Glücksritter Willy Rubin ein und wohnt im »Roten Wedding«. Im Laufe der 1930er Jahre verbindet sich das Schicksal von Oda, einer protestantischen Freundin der Familie, endgültig mit jenem der Kohanims, deren Stammbaum die unterschiedlichsten Triebe ausbildet, jüdische wie nicht-jüdische, nationalistische wie kommunistische.

 

Marcia Zuckermann wurde 1947 in Berlin geboren. Ihr jüdischer Vater überlebte den Holocaust als politischer Gefangener im KZ Buchenwald, ihre protestantische Mutter war als Kommunistin im Widerstand aktiv. 1958 flüchtete die Familie aus der DDR. In West-Berlin absolvierte Marcia Zuckermann eine Ausbildung als Werbewirtin im Verlagswesen und wurde zur Mitbegründerin und Geschäftsführerin einer bis heute erfolgreichen Berliner Zeitschrift. Sie lebt als freie Journalistin und Autorin in Berlin.

Der Roman ist 2016 in der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen.

Programmflyer des Literarischen Forums - 1. Halbjahr 2017
literarisches-forum-neustadt-programm-1-[...]
PDF-Dokument [807.1 KB]

Hier finden Sie uns

Kulturverein Wespennest e.V.
Friedrichstr. 36
67433 Neustadt an der Weinstraße

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6321/35007 +49 6321/35007

 

Oder schicken Sie uns eine E-Mail: info@kulturverein-wespennest.de 
 

Reservierungen per E-Mail sind nicht möglich. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Reservierung und Vorverkauf.

 

Infos zum Datenschutz

Unsere Bürozeiten

Montag11:00 - 13:00
Donnerstag15:00 - 17:00
Freitag09:00 - 12:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
Der Kulturverein Wespennest ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und in der Landesarbeitsgemeinschaft Anderes Lernen (LAG) Rheinland-Pfalz