Maryam Akhondy & Banu

Veranstaltungsreihe: Stimmen der Welt

Samstag, 13.05.2017 - Stiftskirche, Neustadt (Marktplatz2)
20.00 Uhr - (Einlass: 19.00 Uhr) - freie Platzwahl
Eintritt: 23,00 Euro im VVK zuzügl. VVK-Gebühr, Abendkasse: 26,00 Euro
Kombiticket für alle drei Konzerte der Reihe "Stimmen der Welt": 60,00 Euro im VVK zuzügl. VVK-Gebühr

Reservix - Online-Bestellung Reservix - Online-Bestellung

Vorverkauf für diese Veranstaltung bei der Buchhandlung Quodlibet (Kellereistraße 10, 67433 Neustadt) sowie online über Reservix und allen bekannten Voverkaufsstellen (Tabak Weiß, Rheinpfalz-Geschäftsstellen u.a).

Maryam Akhondy & Banu Maryam Akhondy & Banu

Der Frauenchor Banu (das persische Wort für „vornehme Dame“) singt traditionelle persische Frauenlieder, von Maryam Akhondy über Jahre zusammengetragen und in eine für den Chorgesang geeignete Form gebracht: Arbeiterinnen-, Hochzeits-, Wiegen- und Trauerlieder – weltweit einzigartig. Mit ansteckender Freude am Gesang und manchmal überbordendem Temperament laden bis zu einem Dutzend Sängerinnen zu einer musikalischen Entdeckungsreise durch die verschiedenen Regionen des Vielvölkerstaats Iran ein: nach Aserbaidschan, Gilan, Kurdistan, Fars, Lorestan und Bandarabas. 

 

Zur Vorgeschichte des Projekts: Im heutigen Iran ist der öffentliche Auftritt von Künstlerinnen mit größten Schwierigkeiten verbunden, der von Gesangssolistinnen nahezu unmöglich. Religiös begründete Regeln haben Jahrhunderte lang selbst den Männern das Musikmachen verboten. Nur bei religiösen Singspielen, Tazieh genannt, war das möglich. Männern war es untersagt, den Gesang der Frauen zu hören. Die sangen deshalb vorwiegend in privater Sphäre, vor allem dort, wo Frauen unter sich waren: am Kinderbett, bei der Haus- und Feldarbeit, am Teppichwebrahmen oder bei reinen Frauenfesten. Maryam Akhondy hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese alten Lieder zum Leben zu erwecken. Zusammen mit ihrer Gesangsgruppe – musikbegeisterte Exiliranerinnen, die in Deutschland leben – möchte sie auch den persischen Frauen eine Stimme geben, die bisher auf den Bühnen der Konzertsäle und Festivals nicht mit ihren Liedern präsent waren – mit Melodien und Texten, in denen die Frauen selbst vom Leben erzählen: von harter Arbeit und fröhlichen Festen, von großer Trauer und bedingungsloser Liebe. Banu ist, trotz farbenfroher Trachten und Gewänder, keine pittoreske Folkloregruppe. Die beteiligten Sängerinnen verstehen sich vielmehr als musikalische Erforscherinnen der verschiedenen Regionen und Ethnien Irans – mit einem besonders neugierigen Blick auf die Gesangskultur der Frauen. 

 

Ersten Auftritten in Deutschland folgten Konzertreisen nach Wien, Istanbul und London. In den folgenden Jahren gastierte die Gruppe u.a. beim Internationalen Euregio-Chorfestival in Jülich und beim Frauenstimmen-Festival in der Frankfurter Brotfabrik. Das Jahr 2004 begann für den Banu-Chor mit einer äußerst erfolgreichen Tournee durch sieben Städte Nordrhein-Westfalens und der Veröffentlichung seiner ersten CD „Maryam Akhondy BANU – Songs of Persian Women“. Es folgten Auftritte in Udine (I), im Rasa-Kulturzentrum in Utrecht (NL), bei der Nacht der Stimmen in Marburg, dem renommierten internationalen Musikfestival im süditalienischen Palinuro, dem Liederflut-Musikfestival 2004 in Grimma und bei der Spielzeiteröffnung der Kölner Philharmonie. Wichtige Konzerte im Jahr 2005 waren die beim Morgenland-Festival in Osnabrück und bei der NRW-Kulturreihe Der Neue Orient, 2006 die im Rahmenprogramm der Fußballweltmeisterschaft in Nürnberg, Bielefeld und Köln, 2007 bei den Musikfestivals Voicemania in Wien und Musiquat in Sidi Bu Said (Tunesien). Konzerthöhepunkt des Jahres 2008 war der Auftritt in der Oper von Rouen (F), der des Jahres 2009 beim deutsch-französischen Kulturfestival Tausendundein_Iran in Karlsruhe.

Infos: www.maryamakhondy.com/

Förderer und Sponsoren

Kulturstiftung der ehemaligen Stadtsparkasse Neustadt an der Weinstraße

Hier finden Sie uns

Kulturverein Wespennest e.V.
Friedrichstr. 36
67433 Neustadt an der Weinstraße

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6321/35007 +49 6321/35007

 

Oder schicken Sie uns eine E-Mail: info@kulturverein-wespennest.de 
 

Reservierungen per E-Mail sind nicht möglich. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Reservierung und Vorverkauf.

 

Infos zum Datenschutz

Unsere Bürozeiten

Montag11:00 - 13:00
Donnerstag15:00 - 17:00
Freitag09:00 - 12:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
Der Kulturverein Wespennest ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und in der Landesarbeitsgemeinschaft Anderes Lernen (LAG) Rheinland-Pfalz